Handball

Tischtennis

Kinderturnen

Step-Aerobic

Gymnastik

Yoga

Bauchtanz

Kraftsport

Nia

Logo Gymnastik

wA hat gute Laune in Cuxhaven

„Kranke(n) Schwestern“ beim Beachhandballturnier in Cuxhaven 2016

Gruppenfoto mit Trainern

Der Spaß begann, als die Mehrheit gegen 20 Uhr am Freitag, den 29. Juli, in Cuxhaven – Duhnen ankam. Nachdem die Zelte aufgebaut waren, traf das letzte Auto ein und wir waren Vollzählig. Geschlagene 14 Mädels! Leider brachte uns diese hohe Turnierbeteiligung bei dem Aufbau des Pavillons nichts. Letztendlich glich der neu gekaufte Pavillon eher einem missglückten Kunstwerk, als einer Überdachung. Bevor sich bei diesem „Bau“ die schlechte Laune verbreiten konnte, fingen wir an von guter Laune zu singen (siehe Video). Mit diesem Song sind wir auf dem Turnier richtig bekannt geworden. Während die Meisten der immer hungrigen Mannschaft sich bei Burger King die Bäuche vollschlugen, ging die Minderheit der Mannschaft vorbildlich gegen 0 Uhr schlafen.

Die Hälfte unserer Zelte konnte dem Regen in der Nacht leider nicht standhalten. Infolgedessen hielt sich die Motivation zum Aufstehen um  8 Uhr morgens in Grenzen. Aber das leckere Frühstück und unser Song steigerten die Motivation, die dann nach dem ersten Spiel um 11.30 Uhr gegen "Der Pferd heißt Horst!" (TSV Bassen) ihren Höhepunkt erreichte. In diesem Spiel haben wir sehr viel Teamgeist gezeigt und Jede von uns hatte sichtlich Spaß. Das zweite Spiel gewannen wir um 13.00 Uhr gegen "Bahama Mamas" (SG Menden Sauerland Wölfe). Bei dem dritten Spiel um 14.00 Uhr gegen "Die Streckinatoren" (TS Hoykenkamp) konnten wir leider nur die erste Halbzeit für uns gewinnen, jedoch gewannen wir letztendlich doch noch im Penalty-Werfen. Gegen die "Ladykracher" (HG Bremerhaven) erzielten wir dann um 16 Uhr noch unseren letzten Sieg. Hochmotiviert und fest entschlossen am nächsten Tag den Pokal zu holen, begannen wir unseren erfolgreichen Tag als Gruppensieger unter unserem gewöhnungsbedürftigen Pavillon zu feiern. Anschließend wollten wir auf der Beach-Party ein bisschen unsere gute Laune verbreiten, bis wir leider feststellen mussten, dass unser Alter nicht ausreichend vertreten war. Schade. Aus diesem Grund entschieden wir uns lieber etwas am Strand oder auf unserem Zeltplatz zu quatschen. Mit unserem Ziel morgen zu gewinnen begaben wir uns gegen 1 Uhr in unsere „Betten“.

Nach einer weiteren regnerischen Nacht in überwiegend nicht regenfesten Zelten, begannen wir den Tag erst um halb 10 mit einem ausgiebigen Frühstück. Unser Achtelfinale begann um 12 Uhr gegen einen Gegner aus unserer zukünftigen Liga. Die erste Halbzeit gewannen wir recht deutlich. Die zweite verloren wir leider knapp. Infolgedessen kam es auch bei diesem Spiel zum Penalty-Werfen, welches vorerst ebenfalls unentschieden ausging. Deshalb kam es dann zur Verlängerung des Penalty-Werfens, dem so genannten „Sudden-death“. Dieses konnten wir leider nicht für uns entscheiden, so dass das Turnier für uns nach diesem Spiel beendet war.

Der Abbau ging dann schnell voran und die Hälfte der Mannschaft verließ Cuxhaven gegen 14 Uhr.

Alles in allem kann man sagen, dass wir an diesem Wochenende zwar nicht den Pokal geholt haben, aber unseren Teamgeist ungemein gestärkt haben und wir sehr viel Spaß hatten.

Eure weibliche A-Jugend vom MTV Eyendorf 

 

 Hier noch 2 Bilder und ein Video, welches die gute Laune demonstriert:

Gruppenfoto ohne Trainer

 

Gruppenfoto Rckansicht