Männliche E-Jugend gewinnt Regionsmeisterschaft in eigener Halle!

  • Date: Juni 15, 2022
  • Categories:Jugend Handball
  • Geschrieben von Jens Krüger

Final4 in Eyendorf wird zwischenzeitlich zum Krimi

Nachdem sich am Samstag die männliche D-Jugend beim Final4 in Lüneburg den 3. Platz sichern konnte, waren am Sonntag die Jungs der männlichen E-Jugend gefordert.

In der Saison 21/22 setzte sich die mJE des MTV Eyendorf ungeschlagen in der Regionsoberliga Nord mit 20:0 Punkten und 225:107 Toren durch.

Mit diesem großartigen Ergebnis qualifizierte sich unsere Mannschaft zum Final4 der Regionsmeisterschaft, das in eigener Halle in Eyendorf ausgetragen wurde.

Aus derselben Regionsoberliga qualifizierten sich mit dem 2. Platz außerdem die Jungs des TSV Gellersen (14:6 Punkte), die sich nur unserer Mannschaft und einmal dem MTV Tostedt geschlagen geben mussten.

Aus der Südstaffel setzte sich (ebenfalls ungeschlagen) der TSV Wietzendorf mit 16:0 Punkten und 136:54 Toren durch und qualifizierte sich souverän für das Final4.

Zweiter wurde der TuS Bergen, der sich nur dem TSV Wietzendorf geschlagen geben musste.

Diese Ergebnisse ließen auf einen spannenden Handballnachmittag deuten, der um 12:00 Uhr mit der Partie TSV Wietzendorf gegen den TSV Gellersen durch den Schiedsrichter Volker Stern angepfiffen wurde, der das ganze Turnier über für faire Spiele sorgte.

Schon das erste Spiel ließ an Spannung nichts übrig: Dem TSV Gellersen gelang der Führungstreffer, den die Mannschaft bis kurz vor der Halbzeitpause verteidigen konnte. Erst dann gelang es Wietzendorf die Führung zu übernehmen und diese dann nach einem Halbzeitstand von 7:8 bis zum Endstand von 16:17 nicht mehr abzugeben. Damit qualifizierte sich der TSV Wietzendorf als erster für das Finale.

In der zweiten Partie musste unsere Mannschaft gegen Bergen ran. Hier konnten sie Ihre ganze Überlegenheit von der bisherigen Saison zeigen. Nach 15 Sekunden konnte schon die erste Führung herausgespielt werden, die sich bis zur Halbzeit auf 13:1 ausbaute. Diese Dominanz hielt sich auch in der zweiten Halbzeit, ohne dass Bergen unserer starken Mannschaft etwas entgegensetzen konnte. Auch den 7m in der 16. Minute konnte Bergen nicht verwandeln. Somit stand der MTV Eyendorf nach 30 Minuten und einem Endstand von 22:4 als zweiter Finalist fest.

Im Kampf um Platz 3 setzte sich der TSV Gellersen erwartungsgemäß gegen Bergen mit 17:9 durch. Dieses Ergebnis wäre noch höher ausgefallen, wenn der Torwart von Bergen nicht alle fünf 7-Meter abgewehrt hätte.

Auf der Tribüne warteten schon die zahlreichen Zuschauer auf ein sich anbahnendes spannendes Finale.

Schon in den Anfangsminuten war klar, dass hier beide Mannschaften heiß auf den Titel waren. Unsere Truppe musste gegen die sehr stark aufspielenden Wietzendorfer alles geben. Diese ungewohnte Erfahrung brachte Verunsicherung mit sich: Ungenaue Pässe wurden durch Wietzendorf gnadenlos abgefangen, die im Tempogegenstoß trotzdem noch hart verteidigt wurden. Unserem Torwart Arjen Lipke ist es durch seine vielen Glanzparaden zu verdanken, dass der Kasten bis zur 6. Minute sauber blieb. Dies war auch der erste Treffer in der Partie. Unser Team musste sich im Angriff auch das ein oder andere Mal dem Torwart geschlagen geben, der den Pfosten auf seiner Seite hatte. Auch der 7-Meter in der 9. Minute beim Stand von 1:1 konnte nicht verwandelt werden und traf nur das Alu. Unser Trainergespann Edgar Buchholz und Fabian Schröder hielt nichts auf der Bank und sie motivierten die Spieler von außen genauso wie der Fanblock auf der Tribüne Ihre Mannschaft lautstark unterstütze.

20 Sekunden vor der Halbzeit konnte der 3:2 Führungstreffer erzielt werden. Damit ging es in die kurze Pause, die vom Trainerteam scheinbar sehr gut genutzt wurde.

Die Zweite Halbzeit startete genauso aufregend, wie die erste aufgehört hatte. Diesmal gelang es den Spielern vom MTV besser Ihre Stärken auszuspielen. Gezielte lange Pässe nach vorne erreichten ihr Ziel. Vom Torwart schnell eingeläutete Konter sowie gute Zuspiele am gegnerischen Kreis trugen dazu bei, dass die Führung ein stabiles 8:2 in der 25. Minute erreichte. Erst 3 Minuten vor Schluss konnte Arjen erneut von den Wietzendorfern überwunden werden, der bis dahin alles aus den letzten Ecken herausfischte und somit der Mannschaft den nötigen Halt gab.

In den letzten Minuten standen die Zuschauer auf der Tribüne und feuerten nochmals die Jungs an, die gegen eine sehr stark spielende Mannschaft aus Wietzendorf alles geben musste, um einen Endstand von 10:4 zu erreichen.

Somit erreichte ein herrlicher Handballsonntag mit der Eyendorfer E-Jugend als Regionsmeister seinen Höhepunkt.

Einen herzlichen Dank an das gesamte Team!

Für den MTV spielten: Nassim Amara, Fynn Barthold, Jan Bartholdt, Corvin Czernakowski, Finn Hutsch, Leonard Krüger, Arjen Lipke, Enno Möbius, Ole Putensen, Tillmann Quast, Hannes Quehl, Lola Quehl, Adrian Seidl

SHARE THIS STORY ANYWHERE YOU LIKE

SHARE THIS STORY ANYWHERE

LATEST NEWS

LATEST NEWS

READ MORE
READ MORE

JETZT MITGLIED WERDEN

Zum Antrag!

JETZT SPONSOR WERDEN

Mika Mertens | 0151 46626731 | marketing@mtv-eyendorf.de

2022-06-15T19:17:31+02:00
Nach oben